Gebuchte Reise auf einmal 130 Euro teuerer!!!

Reklamation über ab-in-den-urlaub.de



Reklamation:

Wir haben am 17.11.2017 eine Reise nach Algarve Portugal per Telefon gebucht. Der Reis lag bei 623 Euro. Am nächsten tag erhielten wir eine mail, dass die Reise nun bei 731 Euro liegen würde. Nach meinem Anruf bei an in den Urlaub wurde es auf einmal noch teurer und zwar 769Euro. Da wir noch für meine Eltern diese Reise gebucht habe, da hat alles wie gewünscht funktioniert, konnten wir nicht mehr stornieren ohne die hohen Stornokosten zu bezahlen und mussten das teure Angebot annehmen. Nach 10 Mails und unzähligen Telefonaten wurde mir immer nur gesagt, dass ich keinen Anspruch habe auf das erste Angebot obwohl es verbindlich gebucht wurde. Das beweisen auch die Aufzeichnungen.
Sieht etwa tatsächlich der Service von einem so großen Anbieter aus obwohl dieser Markt hart umkämpft ist?

Meine Forderung:

ich möchte den Differenzbetrag von der ersten festgebuchten, nicht bestätigten Reise und der nun gebuchten Reise haben. Es sind genau 156Euro

Vertrauliche Informationen:

Nur für das Unternehmen sichtbar

Reklamation mit Freunden teilen:


Antwort des Unternehmens


Das Unternehmen hat noch nicht auf die Reklamation geantwortet.
Anzeige
Reklamation - ab-in-den-urlaub.de

ab-in-den-urlaub.de

Reiseportale

Bekannt aus:

  • Cannstatter-Zeitung
  • Starting-up
  • Untertürkheimer-Zeitung
  • Firmen Presse
  • Esslinger-Zeitung
  • Kornwestheimer-Zeitung
  • Gründervater