Behindertenunfreundliches Verhalten

Reklamation über Aldi Nord



Anzeige

Reklamation:

Ich bin jahrelanger Kunde bei Aldi am Ölhafendamm Wilhelmshaven. Immer gut und freundlich Behandelt worden. Mein Blindenführhund und ich hatten niemals Probleme dort Einkaufen zu gehen. Grundsätzlich gehen wir auch nur an Tagen, wo keine Werbeaktionen oder ähnliches sind, sondern an verkaufsruhigeren Tagen. Heute, Mittwoch den 03.01.2018 ist folgendes passiert: Quer durch den Einkaufmarkt rief eine Verkäuferin (Frau Fliese) ich sollte sofort mit dem Hund den Laden verlassen. Dieses gleich zwei Mal. (Ein kurzer Gang zu mir und eine persönliche Ansprache hätte aufklärender für die Verkäuferin sein können). Am Ende meines Einkaufes lies ich mich zu der Kasse führen an der die betreffende Verkäuferin saß. Diese bat uns, an ein anderes Warenlaufband zu gehen. Das taten wir nicht. Sondern: Ich fragte Sie, ob Sie immer noch der Meinung wäre, dass ich mit meinem Hilfsmittel / Blindenführhund nicht einkaufen dürfte. Ein schroffes Nein, - entgegnete Sie unfreundlich. (Ein einfaches Entschuldigung hätte gereicht und wäre angebracht gewesen). Ich bat Sie um Ihren Namen, da ich diesen nicht auf Ihrem Schild lesen konnte. Sie verweigerte dieses und riß an Ihrem Namenschild herum. Sie verweigerte diese Auskunft. Ihre Kollegin nannte mir dann freundlicher Weise den Namen. Der Filialleiter schaltete sich ein, völlig korrekt und einfühlsam bat er um mein Verständnis, da die Frau Fliese aus einer anderen Filiale kam. (Aber in jeder Aldifiliale dürfen Blindenführhunde und -halter einkaufen). Der Filialleiter kannte mich als Kunde. Er versuchte sehr freundlich zu vermitteln. Frau Fliese jedoch blieb auf Ihrem Standpunkt und verschärfte noch die Situation. Hierfür gibt es Zeugen. Wäre prima, wenn auch Hilfskräfte und tatsächliche Verkäuferinnen so geschult werden, dass Behinderte nicht gehindert werden, selbsständig Einkaufen zu gehen.

Meine Forderung:

Es geht um Aufklärung das Blindenführhunde in die Fillialen dürfen, bei nicht Wissen der Verkäuferin nicht durch den Laden schreien und diskriminieren sondern das Gespräch suchen.

Vertrauliche Informationen:

Nur für das Unternehmen sichtbar

Antwort des Unternehmens


Das Unternehmen hat noch nicht auf die Reklamation geantwortet.
Anzeige

Reklamation mit Freunden teilen:


Diese Seite repräsentiert nicht die offizielle Webseite des Unternehmens. Wenn du es wünschst, kannst du deine Beschwerde direkt über Kanäle einreichen, die von der Einrichtung und / oder von den Regulierungsbehörden oder Streitbeilegungsstellen zur Verfügung gestellt werden. Alle sichtbaren Kontaktinformationen, Bilder oder Logos werden entsprechend den von den Benutzern übermittelten Informationen und / oder mit den charakteristischen Zeichen, die die Marke auf dem Markt und in ihrer Kommunikation präsentiert, dargestellt.


Bekannt aus:

  • Cannstatter-Zeitung
  • Starting-up
  • Untertürkheimer-Zeitung
  • Firmen Presse
  • Esslinger-Zeitung
  • Kornwestheimer-Zeitung
  • Gründervater