Beschädigtes Paket auf fremdem Grundstück deponiert - unzutreffende Aussagen in der Paketverfolgung

Reklamation über DPD



Reklamation:

Die bei einem Elektronikshop online bestellte Ware kam im DPD-Paketzentrum an. Da ich laut Paketverfolgung nicht erkennen konnte, dass ein Weitertransport nicht erfolgte, fragte ich nach. Mir wurde schriftlich erklärt, dass das Paket beschädigt sei und nun untersucht werde. Ich erklärte, dass ich in jedem Fall die Annahme des beschädigten Pakets verweigere und in Rücksprache eine Rücksendung an den Elektronikshop wünsche, da ich die Ware bereits bezahlt habe und eine schnelle Rückerstattung des Kaufpreises wünsche. Schriftlich erklärte auf Anfrage eine DPD-Mitarbeiterin, dass die Rücksendung an den Absender veranlasst worden sei. Dann geschah wieder nichts. Der Status "im Paketzustellzentrum" blieb unverändert. Tage später wurde ich von einer Bewohnerin meines Wohnorts angerufen, dass sie auf ihrem Grundstück ein beschädigtes Paket gefunden habe, das meine Anschrift als Empfänger trage. Im DPD-System war nun mit Tag und Uhrzeit vermerkt: "Leider konnten wir Ihr Paket nicht zustellen." Zu diesem Zeitpunkt hielt mich zu Hause auf. Der DPD-Fahrer hatte also die Sendung irgendwo im Ort ohne Kontaktaufnahme mit dort wohnenden Personen abgelegt. So hatte ich auch nicht die Möglichkeit, die Annahme des beschädigten Pakets zu verweigern. Nun befindet sich das Paket bei mir zu Hause. Laut Elektronikshop soll DPD die Sendung bei mir abholen. Näheres ist noch immer nicht geregelt. Ach ja: Kurze Zeit, nachdem ich nach Abholung des Pakets zu Hause war, erschien ein DPD-Firmenfahrzeug auf dem nachbarschaftlichen Grundstück. Ich stellte dem Fahrer die Frage, ob er gestern das an mich adressierte Paket einfach irgendwo im Ort abgelegt habe. Einer Kontaktaufnahme verweigerte er sich. Er fuhr dann einfach davon. Das Kennzeichen habe ich mir notiert. Ich habe mit DPD eine ganz bittere und leider nicht die erste schlechte Erfahrung gemacht. DPD arbeitet mit Mitarbeitern zusammen, die ganz offensichtlich unzuverlässig sind und falsche Angaben machen. Meine Bitte an alle: Prüft genau, mit welchem Paketdienst ein Onlineshop zusammenarbeitet! Ich hoffe noch, dass es in meinem Fall eine gute Lösung gibt und ich mein Geld zurückbekomme. Noch ein Wort zum Zustand der Sendung: Das Paket war sichtlich erheblichen Belastungen ausgesetzt worden. An den eingerissenen Stellen ist es wieder zusammengeklebt worden. Besonders stabil ist das Ganze nicht mehr. Schon das allein ist ein "no go". Oder?

Meine Forderung:

Umgehende Abholung des beschädigten Pakets und Rücksendung an den Elektronikshop als Absender, finanzielle Entschädigung für den Ärger und den zusätzlichen Aufwand

Vertrauliche Informationen:

Nur für das Unternehmen sichtbar

Antwort des Unternehmens


Das Unternehmen hat noch nicht auf die Reklamation geantwortet.
Anzeige

Reklamation mit Freunden teilen:


Diese Seite repräsentiert nicht die offizielle Webseite des Unternehmens. Wenn du es wünschst, kannst du deine Beschwerde direkt über Kanäle einreichen, die von der Einrichtung und / oder von den Regulierungsbehörden oder Streitbeilegungsstellen zur Verfügung gestellt werden. Alle sichtbaren Kontaktinformationen, Bilder oder Logos werden entsprechend den von den Benutzern übermittelten Informationen und / oder mit den charakteristischen Zeichen, die die Marke auf dem Markt und in ihrer Kommunikation präsentiert, dargestellt.


Reklamation - DPD

DPD

Brief- & Paketzusteller

Bekannt aus:

  • Cannstatter-Zeitung
  • Starting-up
  • Untertürkheimer-Zeitung
  • Firmen Presse
  • Esslinger-Zeitung
  • Kornwestheimer-Zeitung
  • Gründervater