Hermes

Brief- & Paketzusteller

Beschwerde schreiben Vertrag kündigen*

Kategorie
Brief- & Paketzusteller

Adresse
Essener Straße 89
22419 Hamburg

E-mail
zentrale@hermesworld.com

Telefon
01806 311211

Webseite
http://www.myhermes.de

Anzeige
Anzeige

Hermes-Kundendienst ANTWORTET seit Tagen NICHT - Problem weiterhin ungelöst trotz mail-Kontakt

Noch offen
12390
713
Walter hat eine Beschwerde geschrieben

Anzeige

Der Hermes-Kundendienst in Hamburg teilte mir am 27.08.19, 14:48 Uhr folgendes per e-mail mit, NACHDEM ich mein Paket nicht persönlich in einem Paketshop abholen konnte und daher die erneute Zustellung AN MEINE ADRESSE beauftragt habe:

"vielen Dank für Ihre Nachricht. Die Originaladresse ist nun wieder hinterlegt. Der Bote ist derzeit mit der Sendung zu Ihnen unterwegs. Herzliche Grüße aus Hamburg Hermes Germany GmbH" (Zitat)

Offenbar hat der Bote dann allerdings (wiederholt) hier um 17:27 "niemanden angetroffen", obwohl an diesem Tag sogar VOR der Haustür gearbeitet wurde...
Darüber habe ich mich per mail an den Kundendienst um 18:24 beschwert und bekam wirklich sehr schnell um 19:29 folgende Antwort:

"es tut mir Leid, dass die Sendung heute nicht zugestellt wurde. Ich habe die Kollegen vor Ort informiert und um Klärung gebeten. Die Zustellung wird schnellstmöglich erfolgen.
Herzliche Grüße aus Hamburg Hermes Germany GmbH" (Zitat)

Am nächsten Zustelltag liefert der Bote/Fahrer/Zusteller aber entgegen obiger Aussage des Hermes-Kundendienst (und entgegen bestehenden Auftrags) das Paket NICHT an meine "Originaladresse" SONDERN EIGENMÄCHTIG an einen Paketshop.

Ich beschwerte mich direkt per mail und bat um Stellungnahme und natürlich um die Zustellung des Pakets an meine Adresse.

Nun bekam ich leider KEINE schnelle Antwort mehr.
Ich habe in den folgenden Tagen mittlerweile 3 Erinerungs-mails an den Hermes-Kundendienst-Hamburg geschickt, ohne Ergebnis.


BIsher, seit nunmehr 8 ganzen Tagen, warte ich auf EINE ANTWORT VOM Hermes KUNDENSERVICE !!!
Daher auch diese notwendige Extra-Reklamation.

(Natürlich warte ich auch weiterhin auf das Paket selbst, das gestern vor 14 Tagen aufgegeben wurde...)
Die Sendungsnummer wurde verdeckt hier angegeben.
Hermes sollte das JETZT mal langsam in Ordnung bringen.

Meine Forderung:
Lieferung des Pakets

Reklamationsverlauf mit Hermes


04 Sep 2019
Hermes hat eine Antwort geschrieben

Sehr geehrter Kunde,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Es tut uns Leid, dass Ihre Sendung ohne Zustimmung im PaketShop abgegeben wurde.

Es wird uns leider nicht möglich sein, die Sendung erneut zuzustellen. Wenn die Sendung nicht abgeholt wird, wird sie in den Rückversand gegeben.

Herzliche Grüße aus Hamburg,

Ihr Social Service-Team der Hermes Germany GmbH

05 Sep 2019
Walter hat eine Antwort geschrieben

Da ich leider nur hier an dieser Stelle obige Reaktion von Hermes bekommen habe, muss die Kommunikation mit Hermes dann wohl weiter öffentlich auf diesem Portal erfolgen. Anderes ist mir ja nicht möglich.
Schließlich habe ich selbst heute (nach wie vor) keine mail an meinen account erhalten, was ich nicht nachvollziehen kann.

Nun gut... Hermes ist also nicht in der Lage das Paket an meine "Originaladresse" auszuliefern. Interessant.
Abholen kann ich die Sendung ja bekanntermaßen auch nicht, das weiss Hermes ja...

Damit wird das Paket also an den Absender zurückgeschickt. Toll !
Das kann dann ja heute schon veranlasst werden und nicht erst in X Tagen.

Neben vielen anderen Fragen sind natürlich JETZT zwei Fragen vorrangig wichtig:

1) WANN wird das Paket an den Absender zurückgesendet?
Also bitte JETZT SOFORT an den Absender zurück ! - Schließlich muss der es dann ja erneut an mich versenden..

2) ERSTATTET Hermes dem Absender dann WENIGSTENS die bisherigen KOSTEN ?
Der ist natürlich auch längst über diese "Transportgeschichte" informiert, weigert sich aber ein weiteres Mal für den
Transport des Pakets zu zahlen, da er nichts falsch gemacht hat.


HERMES trägt ALLEIN und IN VOLLEM UMFANG die Verantwortung für dieses Desaster, bei dem meine "Sendung ohne Zustimmung im PaketShop abgegeben wurde."

Also Hermes-Kundendienst:
Bitte Ihre Antwort HIER, öffentlich sichtbar einstellen ! Das ist ja Ihre eigene Vorgabe.
Ich werde nicht der Einzige sein, der daran interessiert ist, wie diese Geschichte letztlich ausgeht.

05 Sep 2019
Hermes hat eine Antwort geschrieben

Sehr geehrter Kunde,

Die Sendung wird am 07.09. in den Rückversand gegeben. Schicken Sie uns bitte eine Mail mit der vollständigen Absenderadresse an socialmedia@hermesworld.com, dann lassen wir dem Absender einen Gutschein für den kostenlosen Paketversand zukommen. Lassen Sie uns die Mail bitte unter dem Betreff "Reklamieren24 12390" zukommen.

Herzliche Grüße aus Hamburg,

Ihr Social Service-Team der Hermes Germany GmbH

05 Sep 2019
Walter hat eine Antwort geschrieben

Ich habe den Absender bereits informiert.
Sobald der Absender mir seine Daten mitgeteilt hat, werde ich sie wie gewünscht mitteilen.

Senden Sie mir bitte die Tracking-Nr des Rückversandes an meine Ihnen bekannte e-mail-adresse.
Rein vorsorglich aufgrund der bisher gemachten Erfahrungen:
Sollte Ihnen das aus irgendwelchen Gründen nicht gelingen, bitte die Tracking-Nr HIER bekanntgeben.

05 Sep 2019
Hermes hat eine Antwort geschrieben

Sehr geehrter Kunde,

die neue Sendungsnummer wird nach Eingabe der derzeitigen Auftragsnummer (000249...) auf myhermes.de sichtbar werden.
Sollte Ihnen die Auftragsnummer nicht bekannt sein, schicken Sie uns bitte eine Mail an die Ihnen bekannte Emailadresse.

Herzliche Grüße aus Hamburg,

Ihr Social Service-Team der Hermes Germany GmbH

06 Sep 2019
Walter hat eine Antwort geschrieben

Danke für die schnelle Antwort. Auch die Auftragsnummer habe ich bereits erhalten.

Leider gibt es unerwartete Probleme!
Ich hoffe Sie finden schnell eine praktikable Lösung in diesem ausufernden Fall und beachten dabei die bisherigen "Vorkommnisse".

Das aufgetauchte Problem:
Der Absender will keinen Hermes-Gutschein, sondern möchte stattdessen das Geld für einen erneuten Versand an mich.
Er schreibt mir u.A.: "Sie glauben doch nicht, dass ich mir hier einen Gutschein von Hermes andrehen lasse..."

Hintergrund ist, dass ich keinen erneuten Versand des Pakets zu mir mit Hermes wünsche, sondern mit einem anderen Unternehmen, DHL. Der Grund DAFÜR ist: Da es Ihnen ja mehrfach (5x) nicht gelungen ist, Ihren Fahrer zu einer auftragsgemäßen Lieferung "an die Originaladresse" zu veranlassen und ich nicht in der Lage bin, wie Sie ja wissen, das Paket selber woanders abzuholen, musste ich zu diesem Schluss kommen.

Die Gründe für meine Vorbehalte sind sicher auch für Sie nachvollziehbar, hier zur Übersicht ein nur kleiner Ausschnitt aus den bisherigen Vorkommnissen mit diesem Paket:

- angeblich 3 Mal nicht von Ihrem Fahrer angetroffen, obwohl der Fahrer nachweislich nicht ein einziges Mal auch tatsächlich vor der Haustür stand !
- das Paket wurde DANACH sogar entgegen Ihren expliziten Anweisungen vom Fahrer einfach eigenmächtig wieder in einem Paketshop abgeliefert statt bei mir !
- deswegen habe ich BISHER SCHON bereits 3 Wochen auf das Paket warten müssen. Am 16.08.19 habe ich den Artikel an den ebay-Verkäufer bezahlt. am 20.08.19 hat dieser das Paket aufgegeben

Der Absender teilte mir weiterhin mit, dass er vorrausichtlich die nächsten drei Wochen nicht zu Hause sei. Ob er vorher eine erneute Versendung an mich delegieren kann weiss ich noch nicht, da ich auf noch auf Nachricht warte.

Meine Lösungsvorschläge:

a) Können Sie das Paket, anstatt es an den Absender zurückzuliefern, nicht direkt an DHL für eine ordnungsgemäße Zustellung übergeben? Das wäre mir die schnellste und liebste Lösung.

b) Falls a) nicht möglich ist erstatten Sie bitte dem Absender (oder mir) doch einfach das Geld, statt des bereits angekündigten Gutscheins. Weder ich noch offensichtlich der Absender selber haben derzeit eine Verwendungsmöglickeit für einen Gutschein. Die Kontodaten werde ich Ihnen dann zusenden.

c) Aufgrund der ganzen "Vorkommnisse" mit diesem Paket halte ich sogar eine weitergehenden Schadens-Kompensation für durchaus angebracht. Dennoch: Im Ergebnis wünsche ich mir nur eine möglichst schnelle Anlieferung des Pakets an "die Originaladresse" also hier vor die Haustür, persönliche Übergabe versteht sich.

Ich bitte aufgrund der Abwesenheit des Absenders um möglichst schnelle Antwort.
.

06 Sep 2019
Hermes hat eine Antwort geschrieben

Sehr geehrter Kunde,

lassen Sie uns bitte per Mail Ihre SEPA-Daten oder die des Absenders zukommen, dann erstatten wir entsprechend die Versandkosten.

Herzliche Grüße aus Hamburg,

Ihr Social Service-Team der Hermes Germany GmbH

06 Sep 2019
Walter hat eine Antwort geschrieben

Danke sehr für die wirklich sehr schnelle Antwort.

Das vorrangigste Problem mit dem vom Absender ungewünschten Gutschein ist also geklärt, gut soweit, das hilft erst mal.

Aber zu den ganzen anderen "Vorkommnisssen" und was ich dadurch ertragen musste, sagen sie nicht einen einzigen Ton?
Keinerlei Stellungnahme, Erklärung, Wiedergutmachung, Enschuldigung?

Sie schreiben leider nichts zu a) und lassen auch c) vollkommen unkommentiert.

Ist es also wirklich für Hermes NICHT ANDERS möglich, dass Paket zuerst an den Absender geht, der ab Montag
für 3 Wochen (!) lang nicht daheim ist?
Dürfen/Können/Wollen Sie das Paket nicht direkt an DHL übergeben?

Wie wär´s denn mal mit etwas Kreativität ?

Da wäre ja eine extra Taxifahrt vom Paketschop zur Haustür derzeit noch günstiger und sogar die Beauftragung eines gesonderten Kurier-Dienstes für die ca 2 km Strecke Paketshop-Haustür ist ökonomischer und ökologischer.
Und FÜR ALLE einfach erfreulicher, gesünder...
Entfernung Paketshop - Absender sind dagegen ca 400 km. Ein Weg! Ohne Zwischenstops in Verteilerzentren und ohne den Rückweg zu meiner Haustür ...

Ist ihnen ebenfalls bewusst, das ich dadurch wohlmöglich 3 WEITERE Wochen auf mein Paket warten muss, also gesamt möglicherweise 1,5 Monate, wenn der Absender keinen Empfang und Neuversand delegieren kann?


Jetzt brauchen Sie nicht innerhalb von ein paar Stunden antworten, anscheinend habe ich ja jetzt erst mal Zeit.
Aber bitte antworten Sie. Wir sind alle sehr gespannt.

09 Sep 2019
Hermes hat eine Antwort geschrieben

Sehr geehrter Kunde,

wir haben die Kollegen vor Ort erneut über die Dringlichkeit der Zustellung informiert. Da eine Abholung und erneute Zustellung sonst nicht möglich ist, können wir den Erfolg jedoch nicht garantieren.

Herzliche Grüße aus Hamburg,

Ihr Social Service-Team der Hermes Germany GmbH

09 Sep 2019
Walter hat eine Antwort geschrieben

???

Ich verstehe nicht was Sie mir DAMIT nun sagen wollen? Ich bitte um Erklärung.
Wahrscheinlich bin ich einfach zu blöde, Ihre obigen beiden Sätze, und was das für meine Sendung bedeutet, zu verstehen.

Simpel gefragt: WAS bedeutet DAS denn nun KONKRET für meine Sendung?
Schicken Sie nun etwa doch einen extra beauftragten Kurier zu meiner Haustür, wie oben von mir angeregt ???
Heute war jedenfalls keiner hier...

Die LETZTE diesbezügliche INFORMATION vom 05.09. VON IHNEN besagt doch:
"Die Sendung wird am 07.09. in den Rückversand gegeben".

Nun, heute ist bereits der 09.09. ..... und scheinbar ist der Status unverändert, derzeit
(MO 09.09.19, 18:30) lese ich in der Sendungsverfolgung NACH WIE VOR, seit dem 28.08. (!) UNVERÄNDET:

"Zustellung am Samstag, 24.08.2019"
und
"Mi, 28.08.2019, 13:41 Uhr Die Sendung liegt im Hermes PaketShop zur Abholung bereit."

Und NUN am 09.09. schreiben Sie:
"...die Kollegen vor Ort erneut über die Dringlichkeit der Zustellung informiert. Da eine Abholung und erneute Zustellung sonst nicht möglich ist, können wir den Erfolg jedoch nicht garantieren."

"SONST .... JEDOCH ...." ?? - Was soll das denn überhaupt alles bedeuten?


- Warum ist das Paket nicht längst auf dem Weg zurück zum Absender ?
- ODER per Extra-Kurier (nicht von Hermes) bereits HEUTE bei mir abgeliefert worden ?
- ODER an DHL zur Zustellung an die"Originaladresse" übergeben ?

09 Sep 2019
Hermes hat eine Antwort geschrieben

Sehr geehrter Kunde,

das bedeutet, dass versucht wird, die Sendung wieder vom PaketShop abzuholen. Da die Lagerzeit abgelaufen ist, kann der Rückversand nun jedoch vom PaketShop eingeleitet werden. Außer im Fall von Irrläufern werden Sendungen nicht an andere Versandunternehmen übergeben.

Herzliche Grüße aus Hamburg,

Ihr Social Service-Team der Hermes Germany GmbH

10 Sep 2019
Walter hat eine Antwort geschrieben

Danke für die Antwort.

"VERSUCHT WIRD..." ???
"KANN der Rückversand NUN jedoch vom PaketShop eingeleitet WERDEN" ???

- KANN ? NUN ? Nicht etwa: ´wurde bereits´ ?

Wie ist denn in diesem Zusammenhang Ihre Aussage von vor 5 Tagen zu verstehen ? :
"Die Sendung WIRD am 07.09. in den Rückversand gegeben."

Heute ist der 10.09.19, Sendungsverfolgung NACH WIE VOR, seit dem 28.08. (!) UNVERÄNDET.

Liebe Hermes-Leute, was ist denn bloss los bei Euch ?

12 Sep 2019
Hermes hat eine Antwort geschrieben

Sehr geehrter Kunde,

die Sendung ist heute wieder im Verteilzentrum eingetroffen und wird nun für den Rückversand vorbereitet.

Herzliche Grüße aus Hamburg,

Ihr Social Service-Team der Hermes Germany GmbH

12 Sep 2019
Walter hat eine Antwort geschrieben

Da hier leider keine Antwort mehr zu lesen war, schrieb ich Sie (Hermes-Kundendienst) direkt von meinem mail accout aus an:

-------------eigenes Zitat----------
Hallo Hermes,
Was ist denn jetzt mit meinem Paket ?

Laut Sendungsverfolgung liegt es auch heute, 11.09.19, 18:00 Uhr, noch immer im Paketshop - anstatt an den Absender zurückgeschickt worden zu sein.

Bereits am 05.09. teilten Sie mir über Reklamieren24 mit:
"Die Sendung wird am 07.09. in den Rückversand gegeben".
Auch dort haben Sie seit gestern nicht geantwortet.
----------

Ich erhielt daraufhin folgende Antwort an meinen mail-account:

----------------Hermes-Zitat------------------
"Sehr geehrter Kunde,
es tut mir Leid, dass der Rückversand noch nicht eingeleitet wurde. Ich habe die Kollegen vor informiert.
Herzliche Grüße aus Hamburg
Hermes Germany GmbH, Sxxxx Wxxxx, Kundenservice"
------------------

Heute antwortete ich Ihnen:

------------eigenes Zitat ------------------ und derzeitig (12.09.19, 18:30) AKTUELLER Stand

Danke für die Antwort.

Da Sie bisher immer auf "reklamieren24" geschrieben/reagiert haben, bitte ich das auch DORT FORTZUFÜHREN.
Sonst ist der Status dort weiterhin ohne Antwort und somit "noch offen".

Dennoch:
Seit Ihrer Antwort hier auf meinem mail-account (gestern, 11.09.19, 19:12), ist schon wieder ein kompletter Tag verstrichen, ohne dass sich am Status des Paket irgendetwas geändert hat.
(mail an Hermes-Kundendienst, 12.09.19, 18:20)

13 Sep 2019
Walter hat eine Antwort geschrieben

Die letzte "blaue Antwort" von Hermes (12.09) gehört zeitlich NACH meiner letzten Antwort, also direkt vor diesen Text.
Durch die redaktionelle Überprüfung meiner Antwort von reklamieren24 (zeitliche Dauer bis zur Veröffentlichung) ist es quasi zu einer Überschneidung gekommen. Das nur zur Erklärung.


Heute morgen wurde in der Sendungsverfolgung der Status endlich geändert.
Allerdings finde ich den Eintrag sehr missverständlich bzw. falsch und hätte deshalb gerne eine Erläuterung.

Oben steht: "Zugestellt am Freitag, 13.09.2019 um 08:50 Uhr" - (das ist heute)
Bei allen blauen Quadraten ist ein grünes Häkchen zu sehen OBWOHL die Sendung weder bei mir noch beim Absender tatsächlich zugestellt ist.

Unten, in den Details steht: "Fr, 13.09.2019, 08:50 Uhr: Die Sendung wurde im Hermes Logistikzentrum sortiert und an die Retourenstelle des Versenders weitergeleitet."

Jetzt gerade, während ich hier schreibe (ca 17:15), änderte sich der Sendungsstatus in:
Oben: "Voraussichtlicher Zustelltag: Zustellung am Freitag, 13.09.2019 um 16:33 Uhr"
Details: "Fr, 13.09.2019, 16:33 Uhr Die Sendung wurde im Hermes Logistikzentrum sortiert und an die Retourenstelle des Versenders weitergeleitet."

Gerade , ca. 17:25, schon wieder eine Statusänderung in:
Oben: "Voraussichtlicher Zustelltag: Zustellung am Samstag, 24.08.2019" - (heute ist der 13.09.19)
Details: "Fr, 13.09.2019, 16:38 Uhr Die Sendung wurde im Hermes Logistikzentrum sortiert."

Jetzt ist es 17:50 - demnach hat dich seit heute morgen gegen 9:00 etwas getan, wobei erst die Zustellung am 13.09.2019 bekanntgegeben wird (!), um danach wieder in "Voraussichtlich Samstag, 24.08.2019 " (Vergangenheit) geändert zu werden.

Es wäre nett, wenn Sie das erläutern würden, bzw. WANN DENN NUN die tatsächliche "voraussichtliche" (Rück-)Zustellung beim Absender erfolgen wird.

13 Sep 2019
Walter hat eine Antwort geschrieben

Belege: siehe screenshots.

Reklamation - Datei Reklamation - Datei
13 Sep 2019
Hermes hat eine Antwort geschrieben

Sehr geehrter Kunde,

die Sendung ist heute wieder im Logistikcenter eingetroffen und wurde dort sortiert.
Der weitere Sendungsverlauf wird unter der Auftragsnummer zu verfolgen sein. Sobald eine neue Sendungsnummer generiert wird, wird sie ebenfalls unter der Auftragsnummer sichtbar sein.

Herzliche Grüße aus Hamburg,

Ihr Social Service-Team der Hermes Germany GmbH

16 Sep 2019
Walter hat eine Antwort geschrieben

Wieder einmal ein Wochenende vorbei....

Nach Eingabe der (gemailten) Auftragsnummer in der Sendungsverfolgung lande ich wieder bei der der alten Sendungshistorie mit der "alten Sendungsnummer". Ich kann nicht erkennen, dass eine "neue Sendungsnummer generiert" wurde.
Der Status dort hat sich geändert.

Demnach ist das Paket NICHT an den Absender zurückgegangen sondern wurde vom Verzeilerzentrum Bielefeld direkt wieder in den Paketshop geliefert.

Das kann doch wohl nicht wahr sein, oder etwa doch???

18 Sep 2019
Hermes hat eine Antwort geschrieben

Hallo,

laut der vorliegenden Daten wurde die Sendung am 16.09.2019 erneut im PaketShop "Getränke HoffM." zugestellt. Wir informieren die Kollegen, dass die Sendung umgehend an den Absender retourniert werden muss.

Für etwaiger Unannehmlichkeiten entschuldigen wir uns.

Herzliche Grüße aus Hamburg,
Ihr Social Service-Team der Hermes Germany GmbH

18 Sep 2019
Walter hat eine Antwort geschrieben

!!!
Hermes zeigt sich hier wirklich von seiner besten Seite und offenbart seine Qualifikationen für Alle sichtbar! Respekt.
Vielleicht muss man debil sein um Ihre "Logistik" und die "Problemlösung" noch verstehen zu können? Ich und andere Beobachter kommen da mittlerweile nicht mehr mit.

Hermes muss SOFORT und ENTSCHIEDEN dafür sorgen, dass dieses Transport-Desaster endlich gelöst wird!
KANN Hermes das? Sie sprechen zwar selbst von einem klaren "muss" - aber bezogen auf die Vergangenheit könnte das bei Ihnen, anders als üblich, ja auch so etwas bedeuten wie: "sollte eigentlich, "vielleicht", "mal abwarten", "möglicherweise", "irgendwann" usw. usw.

Ich erwarte eine tatsächliche "Erfolgsmeldung" von Hermes. Die Effektivität Ihrer Problemlösung tendiert bisher gerade zu Null. Falsch, ich muss mich korrigieren, denn wir befinden uns hier schon längst im den untersten Minus-Bereichen, bezogen auf alle mit diesem Paket verbundenen bisherigen Hermes-Fails.

In Anbetracht der bisherigen Leistung von Hermes reicht es meiner Meinung nach längst nicht mehr aus NUR "die Kollegen zu INFORMIEREN". Das ist doch geradezu lächerlich, ALLE HERMES-Beteiligten WAREN schliesslich NICHT NUR bereits "informiert" sondern sogar EXPLIZIT angehalten!
Haben Sie als Kundendienst, hat Hermes als Verantwortlicher denn überhaupt nichts mehr in ´der Hand?

Die Sendung ist jetzt seit knapp 30 Tagen in Ihren Händen und noch nicht mal wieder beim Absender, der das Paket dann ja erneut an mich versenden muss...
Meine "Unannehmlichkeiten" sind daher nicht nur "etwaiger" Natur. Sie sind real.
Dennoch akzeptiere ich Ihre Entschuldigung unter der Voraussetzung, dass Sie endlich sofort etwas unternehmen und nicht weitere Tage ins Land streichen lassen.


Am 07.09. sollte die Sendung - nach Ihrer eigenen Aussage - aus dem Paketshop bereits in den Rückversand gehen, aber erst am 13.09. (6 Tage später !) geschah das dann tatsächlich - mit dem grandiosen Ergebnis, dass Hermes es fertig gebracht hat (nach weiteren 3 Tagen) das Paket wieder in den Paketshop zu befördern. Bleibt Ihnen dabei nicht selbst die Spucke weg?
Das hört sich zwar übertrieben stark nach Fake oder Diffamierung an, ist aber leider purer Fakt.

Was also bedeutet in diesem Zusammenhang bei Ihnen "umgehend" ? Etwa weitere 10 Tage im Paketshop, weil blablabla?
Wollen Sie das hier also einfach so, wie gehabt, weiterlaufen lassen oder MACHEN Sie jetzt mal wirklich was?

18 Sep 2019
Walter hat eine Antwort geschrieben

Status mit Anmerkungen

Reklamation - Datei
23 Sep 2019
Hermes hat eine Antwort geschrieben

Lieber Kunde,

ja, Hermes ist bedauerlicherweise ein Fehler passiert, indem die Sendung falsch verladen wurde und aus diesem Grund erneut an dem PaketShop zugestellt wurde. Diesen Fehler bedauern wir sehr, dies kann aber leider nun einmal passieren.

Wir haben die Kollegen aus dem zuständigen Area-Management erneut angewiesen die Sendung aus dem PaketShop abzuholen und in den Rückversand zu geben. Sobald dies erfolgt ist, wird sich Ihr Online-Tracking entsprechend anpassen.

Da die Frist zur Zustellung bereits verstrichen ist, steht es Ihnen natürlich frei den Verlust der Sendung einzureichen. Die entsprechenden Vorlagen und Informationen zum Ablauf finden Sie unter: https://www.myhermes.de/service/fragen/empfangen/wo-ist-meine-sendung.html

Bei weiteren Fragen oder Anliegen kontaktieren Sie uns bitte unter socialmedia@hermesworld.com, Betreff: "Reklamieren24 - ID 12390".

Herzliche Grüße aus Hamburg,
Ihr Social Service-Team der Hermes Germany GmbH

08 Okt 2019
Walter hat eine Antwort geschrieben

Ja, EIN Fehler kann "nun einmal passieren", vielleicht auch zwei.
Aber diese desaströse Ansammlung von "Fehlern" und den glatten Lügen "Ihrer" Zusteller ist mehr als nur bemerkenswert.

Da die GESAMTE Liefergeschichte hier auf Reklamieren24 seit dem ersten "nicht angetroffen" am 23.August genau (!) und quasi live dokumentiert wurde, kann sich jeder Interessierte auch ein eigenständiges Bild davon machen, was Sie hier lapidar mit "DIESEN Fehler" und "EINMAL passieren" bezeichnen.



Zur aktuellen Lage des Pakets:
Ich denke, dass ich Hermes nun genug Zeit zum "sortieren" gelassen habe, 10 Tage sollten doch reichen?
Da darf man doch schon wieder nachfragen, oder?
Der Status ist aber nach wie vor unverändert, Hermes "sortiert" weiter - statt (wieder an den Absender) zu liefern.

Ich hatte Ihnen in der Vergangenheit ja bereits den konstruktiven Vorschlag gemacht einen gesonderten Kurier für ca. 2 Kilometer zu beauftragen - auf den Sie leider nicht eingegangen sind. Ich dachte, das Paket wäre zu diesem Zeitpunkt schon längst ein "Irrläufer". Aber nein, Hermes wollte unbedingt zurück zum Absender und wieder "sortieren".
Und was kommt dabei heraus?

Warum sollte ich einen Verlust melden? Sie WISSEN doch genau wo sich das Paket zur Zeit befindet, nämlich in Ihrem "Logistikzentrum", wo es seit nunmehr 10 Tagen "sortiert" wird.
So wie es aussieht hat "Logistik" bei Hermes nichts mehr mit Logik zu tun.

Wahrscheinlich ist ein gesonderter Kurier nach wie vor die bessere, ökonomischere UND ökologischere Lösung. Auch wenn jetzt schon wieder mehr Kilometer zwischen mir und Ihrem "Logistikzentrum" liegen bin ich mir fast sicher, dass diese Lösung auch erfolgreicher sein dürfte...



An Hermes wurde fremdes Eigentum zum Transport übergeben. Das war heute vor 50 Tagen.
Und noch immer gibt Hermes dieses fremde Eigentum nicht wieder heraus. Weder an mich, den eigentlichen Empänger des Pakets, noch an den Absender.

Und dass selbst Sie als Hermes-Kundenservice ganz offensichtlich auch NICHTS effektiv ausrichten können bzw. Ihnen die zwingend nötigen Befugnisse fehlen, die zu einer erfolgreichen Auslieferung führt, wirft die Frage auf, ob es Hermes überhaupt gestattet sein sollte mit fremden Eigentum zu hantieren.

Die "Geschäftspolitik" von Hermes mit seinen (z.T. ausgelieferten) SubSubSub-Auslieferern ist ja hinlänglich bekannt und dient ja vorrangig nicht gerade dem Gemeinwohl, sondern eher den Konten einer brutal gewinnorientierten Management-Etage. Dort etwas weniger, vielleicht pro Paket 50 cent mehr und viele "Fehler" dürften locker in den Griff zu bekommen sein, so man das denn will. Solange man Hermes seine Geschäftspolitik allerdings staatlicherseits weiterhin durchgehen lässt, dürfte sich grundsätzlich nicht viel ändern.
In diesem Zusammenhang: Stimmt es eigentlich, dass Massenversender wie z.B. Amazon und Andere pro Paket, unabhängig von Größe und Gewicht, nur etwa 1,70€ bezahlen müssen?

Reklamation - Datei Reklamation - Datei
18 Okt 2019
Walter hat eine Antwort geschrieben

...60 Tage... unveränderter Status, genau wie im obigen screenshot

Upps, das war jetzt wohl schon wieder zu wenig nichtssagender Textbaustein von meiner Seite... so dass sich der Kundendienst nun gar nicht mehr traut mit seinen eigenen Textbausteinen zu antworten ?

Vielleicht haben die in Hamburg nur diese weichgespülten, luftigen Wortblasenklötze zur Verfügung, die im Besonderen auch ganz bestimmt rein gar nichts effektiv bewirken können (oder dürfen sollen) ?

Oder sind meine, wie ich ja finde, SEHR berechtigten Fragen einfach zu unbequem, zu peinlich oder einfach nur ZU ??

Tja, lieber Kundendienst, ist da eigentlich noch IRGENDWAS möglich mit Euch, so dass Hermes das Paket auch mal wieder herausgibt?? Oder habt Ihr vor Eurem eigenen Laden schon längst selber kapituliert?

Die Fragen werden nicht gerade weniger bei dieser Schlagzahl an keinen Antworten...

07 Nov 2019
Walter hat eine Antwort geschrieben

... 77 Tage ... und noch immer in den Händen von Hermes.

Zwischenzeitlich habe ich diesen Fall bei der Bundesnetzagentur gemeldet, weil sich hier und auch in meinem mail-Fach diesbezüglich nichts mehr geändert hatte.

Vor zwei Tagen (05.11.19) bekam ich dann (!) endlich wieder mail vom Hermes Kundendienst:

"... Ihre Sendung ist in unserer Klärstelle eingegangen. Ich habe jetzt den Rückversand an den Versender, xxx xxx, veranlasst. Die Sendung wird in den nächsten Tagen an seiner Adresse zugestellt werden."

Kommt nur mir das so vor, als ob ich diese Ankündigung vor langer Zeit schon öfter gehört habe ?

Die Sendungsverfolgung ist aber auch noch heute, zwei Tage nach der Nachricht, unverändert - genauso wie im screenshot vom 08.10.19, also wie vor einem Monat.
Ich kann also nicht nachprüfen, ob sich die Sendung nun in einer "Klärstelle" (?) oder, wie es in der Sendungsverfolgung zu lesen ist, noch in einem "Logistikzentrum" (??) befindet und dort "sortiert" wird.

Bleibt folglich noch immer abzuwarten, ob diese (wiederholte) Ankündigung nun auch tatsächlich eingehalten wird.
Vom Absender (und jetzt ja Empfänger) habe ich bisher den Eingang noch nicht bestätigt bekommen.
Aber ich hoffe das ändert sich "in den nächsten Tagen".

Updates werden mitgeteilt ...

12 Nov 2019
Walter hat eine Antwort geschrieben

Doch WIEDER mal KEINERLEI Änderung in der Sendungsvervolgung ....

Unter "in den nächsten Tagen" verstehe ich etwas GANZ anderes als weitere 8 Tage.
Zumal das Paket ja jetzt sogar in einer extra "Klärstelle eingegangen" ist und dort sicherlich eine besonders beaufsichtigte Behandlung erfahren sollte.

Ein normaler Versand sollte doch nur maximal 3Tage benötigen - jetzt ist es aber schon wieder über eine Woche...

Insgesamt ist das Paket jetzt seit 82 Tagen in Ihren Händen.


Anzeige

Diese Seite repräsentiert nicht die offizielle Webseite des Unternehmens. Wenn du es wünschst, kannst du deine Beschwerde direkt über Kanäle einreichen, die von der Einrichtung und / oder von den Regulierungsbehörden oder Streitbeilegungsstellen zur Verfügung gestellt werden. Alle sichtbaren Kontaktinformationen, Bilder oder Logos werden entsprechend den von den Benutzern übermittelten Informationen und / oder mit den charakteristischen Zeichen, die die Marke auf dem Markt und in ihrer Kommunikation präsentiert, dargestellt.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.