Seit 6 Wochen kein Internet - fristlose Kündigung ignoriert

Reklamation über Primacall



Anzeige

Reklamation:

Meine Internetverbindung ist seit 6 Wochen durchgehend nicht verfügbar. Es kommt zwar eine DSL-Synchronisierung zu Stande, allerdings ist das Anmelden beim Provider nicht möglich (Zugangsdaten mehrfach überprüft). Da vor dem Ausfall eine Annex B-Verbindung, nun aber Annex J verwendet wird, gehe ich von Umschaltmaßnahmen aus, die offensichtlich fehlerhaft waren (natürlich ohne Ankündigung oder ähnliches, die seitens Primacall zur Verfügung gestellte Fritzbox ist auch überhaupt nicht in der Lage Annex J zu verarbeiten, also habe ich Ersatz besorgt). Ich habe Primacall direkt über die Störung informiert, jedoch außer einer Eingangsbestätigung keine Reaktion erhalten. Auch auf mehrmalige Wiederholungen und schließlich letzmaliger Fristsetzung erhielt ich keine Antwort, sodass ich schlussendlich von meinem Sonderkündigungsrecht auf Grund nicht erbrachter Leistungen Gebrauch machte. Hierauf erhielt ich als Reaktion ein Schreiben, in welchem mir eine reguläre Kündigung zum nächsten Jahr bestätigt wurde, der ich umgehend widersprach und auf fristlose Kündigung bestand. Da ich die immer noch fleißig abgebuchten Rechnungsbeträge natürlich umgehend zurückbuchen ließ, kam zügig ein Mahnschreiben, in dem Unverständnis über die Rückbuchung geäußert wurde, da Ihnen keine Reklamationsgründe bekannt waren ... ahja. Letztendlich habe ich Ihnen eine letzmalige Frist bis gestern gesetzt, endlich meine Kündigung zu bestätigen und die Leitung freuzugeben, damit ich mir einen neuen Provider suchen kann. Außer einer Empfangsbestätigung kam natürlich nichts. Da ich Primacall aber gleichzeitig angekündigt habe, ihr Verhalten publik zu machen, komme ich dem hiermit sehr gerne nach:

Ich habe niemals einen schlechteren Kundenservice, ein ignoranteres Verhalten oder mehr Dreistigkeit bei einem Unternehmen erlebt, welches absolut kein Alleinstellungsmerkmal besitzt (Internet-Provider gibt es wie Sand am Meer). Ich kann daher jeden nur warnen einen Vertrag mit diesem Laden abzuschließen und hoffe, dass eine vermehrte negative Kritik diese unlautere Praxis durch Kundenverschreckung im Endeffekt unterbindet. Falls ihr tatsächlich überlegen solltet, zu Primacall zu wechseln ... lasst es bloß sein!

Meine Forderung:

Fristlose Kündigung des Vertrages

Vertrauliche Informationen:

Nur für das Unternehmen sichtbar

Antwort des Unternehmens


Primacall

Sehr geehrter Herr Uhlig,

in vorbezeichneter Angelegenheit nehmen wir Bezug auf Ihre Anfrage und teilen Ihnen mit, dass wir Ihre Störungsmeldung erhalten und an unsere zuständige Abteilung geleitet haben.

Gemäß der Rückmeldung befindet sich die Störungsbehebung derzeit in Bearbeitung. Wir bitten Sie noch um ein wenig Geduld.

Aus Kulanz und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht erklärt sich primacall bereit, Ihnen eine Gutschrift in Höhe einer monatlichen Grundgebühr einzurichten und die aktuelle Mahn- und Rücklastschriftgebühr zu stornieren. Somit ist die aktuelle Rechnung vom 19.07.2017 nicht zu zahlen.

Wir möchten uns bei Ihnen für die entstandenen Unannehmlichkeiten in aller Form entschuldigen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr primacall-Team

Bewertung des Verbrauchers

Diese Standard-Antwort (identisch mit Antworten auf zahlreiche bereits von anderen Kunden veröffentlichten Beschwerden) ist absolut inakzeptabel. Eine Gutschrift über einen Rechnungsbetrag zu gewähren, der zuvor ohne jegliche erbrachte Leistung eingezogen wurde und dies als Kulanz zu bezeichnen, hat tatsächlich parodistische Züge. Ich bin wie mehrfach erwähnt mittlerweile auch längst nicht mehr an einer Störungsbehebung interessiert, sondern verlange ausschließlich die sofortige Vertragskündigung und Freigabe der Leitung.

Ergebnis?

Problem ungelöst

Problem ungelöst



Empfehlung?

NEIN


Kundenservice Note

1


Anzeige

Reklamation mit Freunden teilen:


Diese Seite repräsentiert nicht die offizielle Webseite des Unternehmens. Wenn du es wünschst, kannst du deine Beschwerde direkt über Kanäle einreichen, die von der Einrichtung und / oder von den Regulierungsbehörden oder Streitbeilegungsstellen zur Verfügung gestellt werden. Alle sichtbaren Kontaktinformationen, Bilder oder Logos werden entsprechend den von den Benutzern übermittelten Informationen und / oder mit den charakteristischen Zeichen, die die Marke auf dem Markt und in ihrer Kommunikation präsentiert, dargestellt.


Reklamation - Primacall

Primacall

Internet- & Mediendienste

Bekannt aus:

  • Cannstatter-Zeitung
  • Starting-up
  • Untertürkheimer-Zeitung
  • Firmen Presse
  • Esslinger-Zeitung
  • Kornwestheimer-Zeitung
  • Gründervater