Alle Reklamationen aus der Kategorie: Wasser, Strom & Gas


Neu Bev Energie - Guthaben 457,69€ nicht überwiesen

Leider habe ich trotz Beschwerde per E-Mail, Fax und telefonisch mein Guthaben in Höhe von 457,69€ aus der Abrechnung vom 18.02.2018 nicht erhalten. Sollte die Zahlung innerhalb von 4 Wochen nicht eingehen, werde ich einen Schlichtungsantrag erstellen.

Neu voxenergie - Vertagsabschluss ohne meine Unterschrift und Einwilligung

18.04.2018 Am 27.07. 2017 habe ich einen Anruf durch Voxenergie bekommen um meine Verträge für Handy und Telefon über sie abzuschließen. Da ich psychisch sehr angeschlagen und in Behandlung bin habe ich darauf hingewiesen, dass ich per Telefon keine Abschlüsse tätige und das in Papierform durchlesen muss. Die Post mit den Unterlagen habe ich bekommen, aber nie unterschrieben und abgesandt. In diesem Jahr im Februar würde mir angekündigt, das ein Mitarbeiter meinen Anschluss umstellen wird und ab April die Gebühren abgebucht werden. Erschrocken habe ich mehrmals telefoniert und eine Klarstellung der Situation zu erreichen versucht. Darauf bekam ich die labidare Information, das es ihnen leid tut, aber nicht rückgängig gemacht werden kann, da der Widerspruch verstrichen ist. Wie kann das sein, wenn ich nichts schriftlich veranlasst habe. Zum anderen finde ich es rechtswiderig, dass das Geld einfach von meinem Konto abgebucht wird obwohl ich keine Einzugsermächtigung erteilt habe. Meine Kontodaten sind zwar bekannt, da ich auch Strom von Voxenergie beziehe. Angesichts dieser Verfahrensweise überlege ich mir ernsthaft auch diesen Vertrag zu kündigen. Wenn es keine gütliche Klärung gibt, muss ich wohl gerichtlich dagegen vorgehen, was mir in meiner psychischen Situation nicht gut tut, aber notwendig ist. Zusätzlich werde ich einen Brief an den Geschäftsführer schreiben. Da der Mensch von solchen Unternehmen als nebensächlich betrachtet wird und nur der Profit zählt, erwarte ich nicht wirklich Hilfe, aber ich würde sie mir sehr wünschen.

Neu Bev Energie - Jahresendabrechnung sowie Gutschrift von € 559,75 fehlt

Sehr geehrte Damen und Herren, seit dem 01.01.2018 bin ich bei einem anderen Stromlieferanten unter Vertrag und seitdem warte ich auf meine Endabrechnung für das Jahr 2017. Ich habe etliche Emails geschrieben, einige Male mit Ihren Mitarbeitern telefoniert. Frau Weber sagte mir am 26.03.2018 zu, das Guthaben ist nach Ostern auf Ihrem Konto. So werde ich von Woche zu Woche vertröstet. Ich war schon bei vielen Stromlieferanten unter Vertrag, aber so etwas wie bei BEV ist mir noch nie vorgekommen. Nach §40 Abs. 4 EnWG muss der Stromanbieter sicherstellen, dass der Privatkunde die Abrechnung spätestens 6 Wochen nach Beendigung der Abrechnungsperiode erhält. Das Guthaben ist umgehend zu erstatten. Sie sind rechtlich verpflichtet, diese Frist einzuhalten. Sie sind Ihrer gesetzlichen Pflicht bisher nicht nachgekommen. Inzwischen sind 15 Wochen vergangen und es ist nichts passiert. Ich fordere Sie hiermit auf, die Gutschrift von € 238,30 sowie 15 % Bonus € 151,45 sowie Direktbonus € 170,00 Gesamt € 559,75 ======= auf unser bekanntes Konto bis zum 01.05.2018 zu überweisen. Sollte der Betrag bis dahin nicht auf meinem Konto sein, behalte ich mir weitere Schritte vor. Ich hoffe nun, dass Sie mir den Gesamtbetrag von € 559,75 schnellstens auf unser Konto überweisen. Mit freundlichen Grüßen Horst Keuter

Neu voxenergie - Telefonprobleme seit 25.01.2018

Telefonanschaltung sollte am 25.01.2018 stattfinden. Bis jezt funktionert mein Telefon nicht. Trotz 8 E-Mails, von denen keine beantwortet wurde und 9 Anrufen bei der Hotline kümmert sich voxenergie nicht um die Problembehebung. Nach meiner Beschwerde bei der Bundesnetzagentur funktionierte das Telefon 1 Woche lang. Jezt wieder das gleiche Problem. Habe nun den Vertrag bei voxenergie wegen Vertrags-Nichterfüllung gekündigt und im Kündigungsschreiben nochmals die Probleme geschildert, Nun kam ein Brief von voxenergie mit der Bestätigung des "regulären" Kündigungsdatums. Anscheinend wurde mein Brief nicht ernstgenommen, mit keinem Wort wurde auf die technischen Probleme hingewiesen, bzw. scheint keiner Interesse dran zu haben daran etwas zu ändern. Werde die Sache jetzt meinen Anwalt übergeben und auch auf Schadensersatz klagen weil ich dadurch Verluste für meinnen Betrieb erlitt.

Immergrün Energie - Kündigung schwierig, alles undurchsichtig

Laut meinem Vertrag ist der Versorgungsbeginn der 01.07.2017. Somit dachte ich, dass ich jetzt im Februar 2018 kündigen kann. Falsch gedacht. Denn Vertragsbeginn ist der Tag an dem ich mir das Angebot auf Verivox geholt hatte, also der 23.02.2017, laut Mitarbeiter. In den AGBs steht nur "12 Wochen kündbar vor Ende der jeweiligen Vertragslaufzeit". Dieser Begriff "Vertragsbeginn" kommt nirgends vor. Ich habe nur "Versorgungsbeginn" (7/17), der angeblich nicht ausschlaggebend ist und "Vertragslaufzeit", wo aber nur 12 Monate ohne Angabe eines Datums stehen. Völlig undurchsichtig und eine sprichwörtliche Verarsche des Kunden. Somit bin ich bis nächstes Jahr an diesen Vertrag gefesselt. Meinen Bonus von 20 Eur, der angeblich nach 3 Monaten automatisch ausgezahlt wird, habe ich erst jetzt nach mehrmaligen Beschweren bekommen. Über ein Jahr später. Und ob ich diese 15% Bonuszahlung bekomme steht auch in den Sternen, den angeblich hätte ich diese lt einem Mitarbeiter am Ende 2017 bekommen müssen. Fazit: Lasst die Finger von diesem Stromanbieter! Überhaupt nicht zu empfehlen. Und auf Anfrage werden einem nur die Paragraphen vorgelesen, bei denen sowieso der Kunde stehts im Unrecht ist.

Bev Energie - Guthabenauszahlung

Habe im März meine Endabrechnung bekommen..worauf ich ein Guthaben habe.Leider wurde dort nicht geschrieben wann dieses auf mein Konto überwiesen wird..oder ob er verrechnet wird. verrechnet wurde es nicht,denn der Abschlag für April wurde bereits von meinem Konto abgebucht. Ivch habe eine Woche lang versucht jemanden dort telefonisch zu erreichen..manchmal mit einer halben std Wartezeit..ohne das jemand ans Telefon ging.Ich habe mehrere Mails geschrieben,auch diese blieben ohne Beantwortung.Wie ich sehen konnte..geht es nicht nur mir alleine so,sondern diese Fälle häufen sich.Ich glaube noch eine Frist zu setzen ändert eher wenig bei dieser Gesellschaft.Ich überlege einfach meinen Abschlag zurrück zu buchen..das entspricht meinen Guthaben,vieleicht gibt es dann eine Reaktion.Sollte garkeine Antwort kommen..werde wohl auch ich rechtliche Schritte einleiten.

Bev Energie - Ausstehende Abschlussrechnung

Bestell-/Kundennummer: Kundennummer 375978 Sehr geehrte Damen und Herrn, ich habe meinen Stromlieferungsvertrag mit der Vertragsnummer 304329 am 29.10.2017 fristgerecht zum Jahresende gekündigt. Diese Kündigung wurde ihrerseits am 04.12.2017 bestätigt und ich wurde gebeten den Schlusszählerstand am 31.12.2017 abzulesen und zu melden. Der Zählerstand wurde am 06.01.2018 per Mail gesendet. Bis heute habe ich allerdings keine Schlussrechnung erhalten. Am 09.02. wurde ich in einem Telefonat um eine Wartezeit gebeten und am 19.02. sagte man mir am Telefon, dass die Frist von 6 Wochen überschritten sei und der Vorgang nun in die Beschwerdeabteilung geht. Weiterer telefonischer Kontakt ist danach nicht zu stande gekommen da die Warteschleifen überlastet sein. Ich mahne Sie hiermit an, die Abschlussrechnung für meine Stromlieferung im Jahr 2017 unverzüglich zu erstellen. Sollte dieses nicht unmittelbar erfolgen halte ich mir rechtliche Schritte und den Gang in die Medien vor! Schriftliche Abmahnung per Einschreiben mit Rückschein versandt. Noch immer keine Reaktion! Muss ich unbedingt zum Anwalt gehen um mein Guthaben wieder zu bekommen?

Bev Energie - Ausstehenden Neukundenbonus von 132,20 €

Nachdem ich sofort am Jahresanfang 2018 der BEV Bayrischen Energieversorgungsgesellschaft GmbH meinen Zählerstand mitgeteilt habe, ist mein Guthaben erst mit Wertstellung am 09.03.2018 erfolgt. Dieses ist aber erst mit Einschalten von Verivox erfolgt, und vielen anrufen meinerseits. Bei meinen anrufen (wenn man denn mal telefonisch durch kam) ich den Eindruck hatte, dass es der BEV ziemlich egal zu sein scheint. Also, bis hierher seitens der BEV ein zähes verhalten. Nun geht das Spiel aber weiter, und beginnt von vorne. Da in meiner Auftragsurkunde ein Neukundenbonus von 15% vom Jahresumsatz vereinbart wurde, ist dieser natürlich wie erwartet nicht mit Überwiesen worden. Ganz Interessant wird es nun, in dem auf Seite "2" der Endabrechnung unter Punkt "2" "Vertragsrelevante Informationen" die BEV lediglich darauf hin weißt, dass mein Neukundenbonus 132,20 € beträgt, und ich den nur durch das Serviceteam erhalte. Hier muss man jetzt genau lesen um zu verstehen was die BEV damit meint. Um nun ganz sicher zu gehen habe ich die BEV per "Einschreiben mit Rückschein" angeschrieben, mir den Ausstehenden Neukundenbonus von 132,20 € mit Frist zum 25.03.2018 auch noch zu Überweisen. Leider habe ich schon geahnt, dass dieses nicht funktioniert, und ich mein Anliegen nun leider über ReclaBox geltend machen muss. Schade finde ich dieses Verhalten und Vorgehensweise, und kann nur jedem raten, Finger weg von diesem Anbieter und weiter sagen. Dieser Text wurde geschrieben und gesendet am 05.04.2018

Bev Energie - Guthabenauszahlung bisher nicht erhalten

Auch ich erwarte eine Guthaben der Jahresendabrechnung von aufgerundet 600,- € , seit dem 16.02.18 , mehrere Telefonanrufe getätigt ( mehr oder wenige lange Wartezeiten ) , wurde immer vertröstet , Geld ging am 01.03.18 raus , danach am 10.03.18 , seit einer bitterbösen Mail meinerseits an das Unternehmen , mit dem Hinweis auf das Urteil des OLG Düsseldorfs ( Guthaben sind unverzüglich auszuzahlen , spätestens nach Eingang der nächsten Abschlagszahlung ) , diese war bereits Anfang März ! , komme ich telefonisch nicht mehr durch weder per Festnetz noch per Handy.....ich glaube die schicken bekannte Nummern direkt in die.....aufgrund erhöhten Telefonsaufkommens Abwimmel Ansage. In meiner Mail hatte ich eine klare Ansage gemacht und eine Frist bis 23.03.18 gesetzt , mit Androhung meines Anwalts , diese blieb bis heute 27.03.18 ebenfalls unbeantwortet , nun muss ich wohl oder übel doch meine Rechtsschutzversicherung nutzen und Klage einreichen , ein Wechsel des Anbieters erfolgt wohl unausweichlich , günstig geht auch woanders...... MFG Gino H.

Diese Reklamation wird durch das Team von Reklamieren24 unterstützt. Mehr erfahren

Bev Energie - Guthaben Auszahlung

Wir haben aus der Jahresabrechnung eine Gutschrift erhalten in der Jahresabrechnung ist kein einziger Vermerk drin dass das Guthaben überwiesen wird oder verrechnet wird innerhalb einer Woche paar mal versucht telefonisch zu erreichen entweder kam die Band Ansage es sind viele Anrufer mit Anliegen man sollte es später noch einmal probieren oder ich war länger als 30 Minuten in der Warteschleife und hatte keine Lust mehr darauf hin schrieb ich eine E-Mail leider bis heute keine Antwort bekommen also dachte ich mir versuche ich noch einmal anzurufen 25 Minuten Warteschleife und siehe da es ging jemand dran wollte mir aber keine Auskunft geben da ich nur die Ehefrau vom Vertragsinhaber bin so etwas habe ich noch nie gehört letztes Jahr wurde mir auch Auskunft am Telefon gegeben anhand der Vertragsdaten und persönliche Daten von meinen Ehemann ich sagte den Herrn am Telefon ich möchte keine Daten oder sonst irgendetwas wissen ich möchte lediglich wissen ob das Guthaben überwiesen wird oder verrechnet wird eine einfache Frage die auch nichts mit Datenschutz zu tun hat sondern eine allgemeine Frage wie bei der BEV der Ablauf für Guthaben ist.. schlechter Kundenservice und nun weiß ich immer noch nicht was mit unserem Guthaben ist

Bev Energie - Stromguthaben

Sehr geehrte Damen und Herren, trotz mehrfacher telefonischer Gespräche, Mahnschreiben usw. ist bis heute mein Guthaben nicht überwiesen worden!!!! Die Jahresabrechnung wurde mir am 03.03.2018 zugeschickt! Laut Ihrer Aussage Betrag wurde rausgeschickt. 8 Tage dauert die Überweisung!!!!

Thüringer Energie - Stromtäuschung

Die Thüringer AG aus Jena stellte uns für einen kurzen Zeitraum die Grundversorung vom Strom zur Verfügung dieses hatte ich am 15.11.11 per Email in Auftrag gegeben. Durch unverhergesehene Umstände musten wir umziehen, und hatten per Email am 24.11.11 gekündigt es handelte sich um einen Verbrauch von 58 Kilowatt. Eine Eingangsbestätigung vom erhalt der Nachricht wurde gesendet. Am 28.11.11 zogen wir in den Nachbarsort Suhl, und haben nie eine Vertagsbestätigung oder eine Rechnung persölich erhalten. Plötzlich erhielt ich einen Mahnbescheid am 24.11.11 in dem über 600,- € gefordert wurden. Es ging vor Gericht, verlor in der ersten Instanz. es wurde behauptet die Email wäre gefälscht gewesen, und ich müsste beweien ob Sie diese erhalten haben. Was war mit dem Email vom 15.11.11? Dann war das auch gefälscht. Desweiteren hatte offiziell eine Schlüsselübergabe mit Zählerablesung mit dem Vermieter stattgefunden. Wir berufen uns auf das Sonderkündigungsrecht bei Umzug in den AGB's der Grundversorgung niedergeschrieben, und dazu hatte noch ein Zählerwechsel im April 2012 stattgefunden den wir gar nicht entgegen nehmen konnten ohne einen Schlüssel, und trotzdem will man uns den Stromverbrauch bis einschließlich 2016 auferlegen. Das ist eine absulute Frechheit was hier passiert, in was für einen Rechtsstaat leben wir. Verlange eine Entschäding für diesen negatven Lebenseinschnit in meinen Leben, und alle entstandenen Kosten erstatten. Da mittlerweile für 58 Kilowatt inklusve Rechtsanwalt und Gerichtskosten 2800,- Euro bezahlt werden sollen. Stromtäuschung

Bev Energie - Bonuszahlung verweigert

Ich habe mich jetzt seit Februar dreimal bei der BEV wegen ihrer Rechnungslegung beschwert. In meinem Vertrag stand ein 25-prozentiger Bonus auf den Gesamtverbrauch . Das sind rund 275 € die mir noch zustehen. Als Nächstes werde ich mich bei der Schlichtungsstelle Energie e. V. beschweren. BEV Kundennummer : 427790

Diese Reklamation wird durch das Team von Reklamieren24 unterstützt. Mehr erfahren

Bev Energie - Stromguthaben und Neukundenbonus AUSZAHLUNG!!!

Am 1.03.2018 kam die Jahresabrechnung Guthaben i.H. von 348,30€ plus Neukundenbonus von 134,21€: Hierzu folgte meinerseits am 8.03.2018 und am 10.03.2018 ein Anruf im Kundencenter der BEV,ausschlaggebend war hier das in dem schreiben nicht ersichtlich war das dass Guthaben i.H. von insgesamt 482,51€ auf das von der BEV von uns bekannte Konto überwiesen wird,demnach fragte ich den Herren (DER SEHR INKOMPETENT UND GENERVT ERSCHIEN) wann ich mit der Rückerstattung rechnen könne,man gab mir zu verstehen das man die Rückerstattung nicht automatisch abwickele sondern vielmehr auf Telefonischen Antrag,dies veranlasste er nun seiner aussage nach würde es 7 Tage dauern,nun habe ich heute 17.03.2018 angerufen da mir dies schier skeptisch erschien zu mal im VERTRAG der BEV ganz klar unter PUNKT 8.3 steht das zu viel gezahlte Abschläge so schnell wie möglich zu erstatten seien. Der Mitarbeiter von der BEV sagte mir nun das dass Guthaben zwar angewiesen sei,aber nicht zur Auszahlung Freigegeben worden sei und würde hier nun Manuell den Mitarbeitern eine Information zukommen lassen,dabei berichtete dieser mir von einem Komplexen Zahlungssystem in dem nur 2 mal im Monat Massen Auszahlungen stattfinden würden!!! Nun verschonte man mich bis ENDE MÄRZ!!! Demnach ist mir nun gar nicht und sollte es zu einer derart verspäteten Auszahlung kommen,werden Mahnschreiben folgen!

primastrom - Rechtswidriges abbuchen von Geldbeträgen ohne gültiges SEPA-Mandat

Primastrom die zweite! Wir haben Primastrom gegenüber die Einzugesermächtigung (SEPA-Mandat) per Einschreiben am 02.01.2018 schriftlich widerrufen. Primastrom wurde dann nochmal mit Schreiben vom 23.01.2018 sowie mit Schreiben vom 11.02.2018 darauf hingewiesen das sie nicht mehr in Besitz einer gültigen Einzugsermächtigung sind. Diese ignoriert Primastrom genauso wie Primastrom sämtliche Kundenwünsche ignoriert die Primastrom nicht passen. Primastrom bucht VORSÄTZLICH rechtswidrig Geldbeträge von unserem Konto ab. Primastrom vertritt offensichtlich die Auffassung das unsere deutschen Gesetzte nicht für Primastrom gelten.Man kann hier auch nicht von einen Einzelfall oder einem bedauerlichen Versehen sprechen! Ließt man viele andere Verbraucherbeschwerden von Kunden fällt auf das sämtlichen Tochterunternehmen der Primaholding rechtswidrig Geldbeträge vom Konto seiner Kunden abbucht. Da scheint also ein System dahinter zu stecken. Vielleicht sollte sich Primastrom mal den § 812 BGB anschauen. Ich fordere Primastrom auf den rechtswidrig von unserem Konto abgebuchten Betrag in Höhe von 49,99 unverzüglich zurück zu überweisen.

Hast du ein Problem mit einem Unternehmen?

Dann schreib eine Öffentliche Reklamation und fordere eine Entschädigung bzw. Gutscheine oder Rabatte!

Reklamation schreiben!

Was sagen Verbraucher über Reklamieren24?

"Es brauchte den Druck dieses Portals, damit etwas geschieht..." - Stefan B.

"Endlich habe ich mein Geld zurückbekomme, davor hat das Unternehmen nicht auf meine E-mails reagiert!" - Daniel S.

"Ab-in-den-Urlaub hat sehr lange gebraucht um zu antworten aber wir haben knapp 200 € zurück bekommen..." - Mert B.

"Ich konnte die dubiosen Geschäftspraktiken zwar nicht stoppen, aber mit meiner Beschwerde habe ich andere Verbraucher warnen können..." - Frederik L.

"Am Ende wurde das Problem zu meiner Zufriedenheit gelöst. Ich habe den Eindruck, dass dies nur geschehen ist, da ich an die Öffentlichkeit gegangen bin. Mein Dank gilt daher der Plattform Reklamieren24. Gut, dass es so etwas gibt..." - Kirstin K.

"Kundenservice hat sich schnell gemeldet und mir recht gegeben..." Ina B.

Sende uns auch dein Feedback!

Bekannt aus:

  • Cannstatter-Zeitung
  • Starting-up
  • Untertürkheimer-Zeitung
  • Firmen Presse
  • Esslinger-Zeitung
  • Kornwestheimer-Zeitung
  • Gründervater