Keine Kundenfreundlichkeit im Aschaffenburger Subway

Reklamation über Subway



Anzeige

Reklamation:

ich wollte mir heute in der Filiale in Aschaffenburg am Hauptbahnhof einen Sub holen, so wie ich das schon sehr oft getan habe. Diesmal sollte es der Aktionssub Mexican werden. Bestellt habe ich ein Sesambrot, das gerade angeschnitten wurde, da hatte ich mich kurz um entschieden und hätte lieber den Mexican Sub als Wrap Variante. Dies wurde abgelehnt, beim nächsten mal sagte man mir.
Das Brot war nur teilweise angeschnitten, mehr nicht, unter Kundenfreundlichkeit verstehe ich etwas anderes. Wie viele Brote wirft Subway täglich weg, wohl einige...
Ich habe nach einer VIP Subwaykarte gefragt, da hieß es nur an Stammkunden. Daraufhin meinte ich, dass ich öfter bei Subway bin und im Jahre 2016 und 2017 in Besitz von einer Subway VIP Karte war und gerne auch für 2018 eine haben würde.
Dies wurde abgelehnt, daraufhin habe ich gesagt, dass wenn ich keine Karte bekomme werde ich in Zukunft gar nicht mehr zu Subway gehen und Subway schreiben und mich beschweren. (dies interessierte den Mitarbeiter überhaupt nicht )Daraufhin kam eine andere Mitarbeiterin und meinte es wäre in diesem Jahr schwieriger eine VIP Subkarte zu bekommen, ich sollte doch demnächst mal wieder kommen dann würde ich vielleicht eine bekommen, daraufhin sagte ich …
wie ich schon erwähnt habe, ich komme nicht mehr zu Subway und Wissen sie was ich habe schon gar keine Lust mehr auf diesen Sub. Der Mitarbeiter fragte ob er es weg tun sollte (mittlerweile war das Fleisch schon auf dem Sub)… ich sagte ihm ja tuen sie es weg, es hat sich erledigt.
Anschließend ging ich zu McDonalds da lagen die Gutscheine offen rum, die ich eh auf meinem Smartphone schon hatte und bestellte 2 McChicken, mit der McDonalds Tüte lief ich dann beim Subway vorbei…
Erst kürzlich habe ich einen Artikel über Subway gelesen…. Beim Heimatmarkt (USA) hat man große Absatzprobleme… die Subs werden für 5 Dollar verkauft (große Variante) in Deutschland hingegen sieht es für Subway gut aus. Wenn Subway lauter Mitarbeiter wie die 2 in der Aschaffenburger Filiale am Hauptbahnhof beschäftigt wird das wohl bald auch nicht mehr der Fall sein.
Ich gehe allerdings davon aus, dass dies Ausnahme ist. Die 2 Mitarbeiter vom Subway kannte ich nicht, die müssen neu gewesen sein. Die Mitarbeiter die sonst dort beschäftigt sind haben immer einen guten Job gemacht!

Meine Forderung:

Möchte eine VIP Karte 2018

Antwort des Unternehmens


Subway

Hallo Oskar, vielen Dank für die Offenheit und Mühe uns deine Erfahrungen zu schildern. Wir haben bereits auch eine E-Mail von dir erhalten und diese an den Betreiber weitergeleitet. Die VIP Karte ist eine Aktion, die durch die Betreiber vor Ort ins Leben gerufen wurde. Wir als Subway Deutschlandzentrale stehen in keinerlei Verbindung mit dieser Aktion. Der Betreiber wird sich per E-Mail bei dir zurückmelden. Viele Grüße, dein Subway Team

O

Dann bin ich mal gespannt ob der Betreiber sich melden wird... bisher habe ich noch keine Feedback bekommen...

Anzeige

Reklamation mit Freunden teilen:


Diese Seite repräsentiert nicht die offizielle Webseite des Unternehmens. Wenn du es wünschst, kannst du deine Beschwerde direkt über Kanäle einreichen, die von der Einrichtung und / oder von den Regulierungsbehörden oder Streitbeilegungsstellen zur Verfügung gestellt werden. Alle sichtbaren Kontaktinformationen, Bilder oder Logos werden entsprechend den von den Benutzern übermittelten Informationen und / oder mit den charakteristischen Zeichen, die die Marke auf dem Markt und in ihrer Kommunikation präsentiert, dargestellt.


Reklamation - Subway

Subway

Fastfood

Bekannt aus:

  • Cannstatter-Zeitung
  • Starting-up
  • Untertürkheimer-Zeitung
  • Firmen Presse
  • Esslinger-Zeitung
  • Kornwestheimer-Zeitung
  • Gründervater