Telekom Reklamationen (3)

Reklamationen, Beschwerden und Erfahrungen von Verbrauchern

Anzeige

Neu Telekom - Nach viertem Techniker Termin immer noch kein Anschluss

Sehr geehrtes Telekom-Team, so langsam reißt der Geduldsfaden bei mir. Mein erster Anschlusstermin sollte am 22.05. sein, nachdem der Techniker die Leitung vom Verteiler am Nachbarhaus zum Hausanschluss im Keller geprüft hatte, viel auf, dass nicht genug Bandbreite im Haus ankommt und etwas mit dem Übertragungskabel nicht stimmt. Nach längerem herumprobieren meinte er, er müsste mir einen neuen Termin eine Woche später geben. Also zweiter Techniker Termin am 28.05. an dem aber der erste Techniker krank war und deswegen ein anderer kam. Dieser wiederholte im Prinzip was der erste schon eine Woche vorher gemacht hatte und kam auf dasselbe Ergebnis, es müsste ein neuer Termin her, um das Kabel vom Nachbarhaus bis in den Keller zu prüfen, am besten mit zwei Technikern. Also musste ein Telefonat mit der Disposition her, die mir den dritten Techniker Termin gaben, am 14.06. . An diesem konnte der Techniker nicht und ich bekam eine SMS mit einer Servicenummer, um mir den vierten Techniker Termin geben zu lassen, der am 18.06. sein sollte. An diesem Tag kam der Techniker auch wieder nicht, diesmal aber ohne Benachrichtigung, weshalb ich mich wieder an die Servicehotline wenden musste. Nach zwei Telefonaten mit der Kundenhotline, bekam ich abends die Nachricht, mein Fall würde mit höherer Priorität behandelt und ich würde noch am Abend des 18.06. oder direkt am Morgen des 19.06. einen Anruf vom denjenigen bekommen, der die Techniker in Bremen koordiniert und damit schnellstmöglich einen neuen und damit fünften Techniker Termin bekommen. Dieser Anruf wurde aber nicht getätigt, was dazu veranlasste nochmals bei der Kundenhotline anrufen zu müssen. Nach mehreren Anrufen bei eben dieser stellte man mich dann zur Disposition durch, welche mir einen Termin am 22.06. gegeben hat, aber mit der Aussicht, dass dieser nicht stattfinden könnte, da ich nur "dazwischen gerutscht" bin. Es kann einfach nicht war sein, wie mit den Kunden umgegangen wird. Nicht nur, dass das Ganze Zeit kostet sich immer frei zu nehmen, um dann am Ende nur enttäuscht zu werden, es kostet auch noch Nerven, die irgendwann dazu führen, dass man sehr gereizt wird, wenn es um Sie als Anbieter geht. Ich hoffe, dass das Problem schnellstmöglich gelöst wird und Sie eventuell sogar einen früheren oder sichereren Termin für mich haben. Wenn nicht hoffe ich, dass Sie eine Entschädigung für diesen schon sehr langen Zeitraum einräumen werden.

Telekom - Telekom Abzoge.

Sehr geehrte Damen und Herren, 2008 habe ich ein Telekom Vertag gemacht. Die ersten zwei Monaten war alles Ok. Aber dann fing das Problem an. Meine Monatsrechnung wurde immer teurer. Nach 4 Monaten wurde meine Rechnung schon doppelt zu hoch. und es stick, stick und stick. Auf meine Rechnung standen Firma drauf, die ich nicht kannte und auch nicht benutz habe. Ich habe mich bei der Telekom beschwert, und ich wollte den Vertrag von den fremd Firmen sehen die Geld von mir haben wollten. Aber keine Antwort von der Telekom. Die Rechnung wurde immer, und immer Höher. Und dann habe ich mein Vertrag gekündigt, und das Handy zurück geschickt. Ich dachte es wäre alles Ok, bis ich 2011 ein Inkasso schreiben bekam, und danach von Landesgericht. Ich muss was Bezahlen was ich nie bekommen habe, und auch nie in Anspruch genommen habe. Ich sollte mehr als 1700 Euro zahlen für nichts. Warum werden kleine Opfer zum Täter gemacht nur wegen eine Mächtige Firma wie die Telekom. Jetzt muss ich was Zahlen ohne das ich was bekomme. Ich habe die Telekom nicht geschadet u.s.w.

Telekom - Vertrag wird nicht eingehalten

Ich habe mich November 2016 nach meiner Kuendigung wieder als Kunden von Telekom werben lassen. Es hieß, ich solle die bisherigen Geräte, Receiver und Router, weiternutzen, da es keine neueren Geräte fuer das neue und von mir gewähltem guenstigeren Paket, gäbe. Diese Geräte hatte ich zur Miete. März 2017 bekam ich eine Rechnung präsentiert, ich sollte plötzlich den Receiver und den Router fuer 229 Euro bezahlen!?! Ich hielt dies fuer einen schlechten Scherz und schrieb einige Mails, um irgendwann mal dann doch eine Reaktion hervorzurufen. Nach ca. der 4. Mail bekam ich dann Anrufe. Auch hier wurden mehrmalige Anrufe getätigt, denn die Absprachen wurden nicht eingehalten! Ich ließ mich breitschlagen, warum auch immer, dass ich wenigstens den Router fuer 75 Euro erwerbe. Mir war nicht bewusst, warum ich diesen plötzlich kaufen sollte! Aber ich tat es des lieben Frieden willens. Dann wurden mir doch 229 Euro abgebucht, obwohl ich bereits den Router ueberwiesen hatte Ich tätigte eine Ruecklastschrift! So, nun war es plötzlich ganz wichtig, dass ich den bisherigen Receiver 303 zurueckschicke, dafuer ein neues Gerät erhalten soll (400er). Dieser kam nach langem hin und her im Juni 2017 bei mir an, ich schickte den alten Reveiver danach zurueck. Es erfolgten dann plötzlich Gutschriften ueber den zurueckgesandten Receiver, warum auch immer? Im September 2017 stieg der neue Receiver (400) aus. Kein Programm ging mehr. Die Bilder froren ständig ein. Alles reseten und Neustarts brachten nichts. Dann erfolgt ein Austausch, ein weiterer Receiver kam. Der funktionierte noch schlechter wie der vorherige, nämlich gar nicht. Vom Kundenservice wurde mir als Entschädigung gesagt, dass ich dafuer nun HD draufgebucht bekomme - natuerlich kostenlos als Entschädigung. 2 Wochen lief erstmal gar nichts mit dem defekten neuen Receiver. Zwischendurch hatte ich wieder mit dem KundenHotline-Service telefoniert, wo mir zugesichert wurde, dass ich erneut einen Receiver zugeschickt bekommen wuerde, wenn am Sonntag nach dem erneuten Reset weiterhin Probleme bestuenden. Es ging auch am Sonntag weiterhin nichts. Also rief ich Montags morgen direkt an und teilte mit, dass der neue Receiver geschickt werden muesse. Daraufhin meinte die Dame am Telefon, dies komme ueberhaupt nicht in Frage. Da wuerde etwas mit der Leitung nicht stimmen, und es wuerde nichts nuetzen, jetzt einfach den 3. Receiver loszuschicken, wenn es doch an der Leitung liegen wuerde. Nun wurde mehrfach die Leitung ueberprueft, Ruecksetzungen etc. ohne positives Ergebnis.. Es wurde der Techniker geschickt, der genau die gleichen Verfahren anwendete wie ich zur Fehlerbehebung. Der Receiver funktionierte weiterhin nicht! Nach Abschied des Technikers bekam ich auf mein Handy eine SMS, woraufhin mitgeteilt wurde, dass nun der Fehler behoben worden sei und es wuerde funktionieren. Im selben Moment telefonierte ich gerade wieder mit Telekom, um mitzuteilen, dass dieser Receiver nun doch wieder ausgetauscht werden muss, da ja Software und Router funktionierten, nur der Receiver eben nicht! So nun am 29.09.17 erhielt ich den 3. Receiver und kann wenigstens wieder damit fernsehen. Der nächste Hammer kam dann heute per E-Mail. Meine Rechnung! Nun wird mir ein teueres Paket in Rechnung gestellt als ich tatsächlich gebucht habe. Mir wurde im November 2016 ein kostenguenstigeres Paket zugesichert, als ich vorher hatte, nämlich MagentaZuhause M mit EntertainTV und auf der heutigen Rechnung wird nun MagentaZuhauseM mit EntertainTVPlus abgerechnet.Fuer mich persönlich käme Telekom nie mehr in Frage, denn seit März 2017 verursachen die mir nur noch Probleme und ueberhöhte ungerechtfertigte Rechnungen. Mit welchem Recht frage ich mich??? Nee, von Kundenservice kann man da wahrlich nicht mehr reden.

Anzeige

Hast du ein Problem mit Telekom?

Dann schreib eine Öffentliche Reklamation und fordere eine Entschädigung bzw. Gutscheine oder Rabatte!


Öffentlich

Öffentlich

Erstelle und veröffentliche deine Reklamation

Entschädigung

Entschädigung

Fordere Gutscheine, Rabatte oder Preisnachlässe

Zeitsparend

Zeitsparend

Schnelle und einfache Abwicklung

Jetzt reklamieren!
"70% der Reklamationen werden erfolgreich behoben!"

Diese Seite repräsentiert nicht die offizielle Webseite des Unternehmens. Wenn du es wünschst, kannst du deine Beschwerde direkt über Kanäle einreichen, die von der Einrichtung und / oder von den Regulierungsbehörden oder Streitbeilegungsstellen zur Verfügung gestellt werden. Alle sichtbaren Kontaktinformationen, Bilder oder Logos werden entsprechend den von den Benutzern übermittelten Informationen und / oder mit den charakteristischen Zeichen, die die Marke auf dem Markt und in ihrer Kommunikation präsentiert, dargestellt.


"Alle Unternehmen haben Reklamationen, gut sind die, die das Problem fair und kulant im Sinne der Verbraucher lösen, sodass keine Fragen offenbleiben"

Bekannt aus:

  • Cannstatter-Zeitung
  • Starting-up
  • Untertürkheimer-Zeitung
  • Firmen Presse
  • Esslinger-Zeitung
  • Kornwestheimer-Zeitung
  • Gründervater