DSL-Grundgebühr wird trotz Vertragsendes weiter verlangt

Reklamation über Primacall



Anzeige

Reklamation:

Mein DSL-Vertrag mit primacall endete zum 29.06.2017. Trotzdem wurde weiterhin für Juli und August die Grundgebühr abgebucht/in Rechnung gestellt. Zur Begründung hieß es, dass das Modem noch nicht wieder eingegangen sei. Diese würde aber längst zurückgeschickt, Beleg ist vorhanden. Vor wenigen Tagen kam trotzdem noch die zweite unrechtmäßige Rechnung für August.
1. gilt die Grundgebühr nur für erbrachte DSL-Leistungen. 2. kam das Modem von primacall einmal wieder irrtümlicherweise zu mir zurück (Annahme verweigert). Die Portokosten dafür wurden mir ebenfalls in Rechnung gestellt. Die unangemessenen Forderungen belaufen sich mittlerweile auf über 60 Euro. Auf Nachfragen wird nicht mehr reagiert.
Auch bei einem früheren Problem war der Service eine Unverschämtheit. Ich kann nur jeden vor dieser unverschämten Firma warnen und bitte um Hilfe.

Meine Forderung:

Erstattung/Erlass der Beträge

Vertrauliche Informationen:

Nur für das Unternehmen sichtbar

Antwort des Unternehmens


Primacall

Sehr geehrter Herr Wilhelm,

aufgrund Ihrer Beschwerde haben wir den vorliegenden Sachverhalt einer erneuten Prüfung unterzogen und können Ihnen Folgendes mitteilen:

Der Vertrag wurde zum 30.06.2017 beendet. Wie wir Ihnen bereits mit Schreiben vom 19.07.2016 mitgeteilt haben, war die Rücksendung des Routers notwendig, damit wir eine reibungslose Abwicklung des Vertragsverhältnisses vornehmen können. Leider haben Sie die Rücksendung nicht rechtzeitig veranlasst. Wir haben den Router erst zwei Monaten nach der Beendigung des Vertrages am 25.08.2017 erhalten.

Die zu viel gezahlten Beträge werden wir Ihnen erstatten und keine weiteren Abbuchungen von Ihrem Konto vornehmen.

Wir sind zuversichtlich, die Angelegenheit ausführlich geklärt zu haben, und wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr primacall-Team

Christian

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Vertrag endete zum 30.06.2017 und sofort von diesem Augenblick an wandeln Sie den Grundgebühr in eine Leihgebühr für den Router um und das sehen Sie als gerechtfertigt an? Wieviele Ihrer geliehenen Router erhalten Sie am Kündigungstag zurück? Andernfalls kassieren Sie von allen Kunden nach Vertragsende Gebühren für nicht erbrachte DSL-Leistungen?

Am 11.08.2017 ist laut Einlieferungsbeleg der Router bei Ihnen eingegangen. Warum wurde er mir von Ihnen zurückgeschickt? Warum soll ich dafür 15 Euro Porto zahlen? Und warum verlangen Sie dann für den gesamten August Beiträge? (Insgesamt 60 Euro für anderthalb Monate bis zur Rücksendung des Routers!?)

Die erwähnte Nachricht vom 19.07.2017 habe ich nicht erhalten. Ich widerspreche hiermit ausdrücklich Ihren Rechnungen für Juli und August.
Sollten Sie weiter auf Ihrem Standpunkt verharren, übergebe ich die Angelegenheit der Verbraucherzentrale NRW.
Ich hoffe, dass viele potentielle Kunden von Ihrem Geschäftsgebahren auf dieser Plattform und auf weiteren Seiten erfahren und sich abgeschreckt einen anderen Anbieter aussuchen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. C. Wilhelm

Primacall

Sehr geehrter Herr Wilhelm,

bei der erneuten Zusendung des Routers handelte es sich um ein bedauerliches Versehen. Für die Ihnen in diesem Zusammenhang entstandenen Unannehmlichkeiten möchten wir uns in aller Form entschuldigen.

Selbstverständlich werden wir Ihnen die Portokosten erstatten. Die zuviel gezahlten Beträge für Juli und August 2017 haben wir Ihrem Konto bereits gutgeschrieben.

Wir hoffen, dass die Angelegenheit abschließend geregelt werden konnte.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr primacall Team

Bewertung des Verbrauchers

Zum Schluss war der Service besser, aber Monate davor mies und das Abbuchungsverhalten unverschämt.

Ergebnis?

Problem behoben

Problem behoben



Empfehlung?

NEIN


Kundenservice Note

4


Anzeige

Reklamation mit Freunden teilen:


Diese Seite repräsentiert nicht die offizielle Webseite des Unternehmens. Wenn du es wünschst, kannst du deine Beschwerde direkt über Kanäle einreichen, die von der Einrichtung und / oder von den Regulierungsbehörden oder Streitbeilegungsstellen zur Verfügung gestellt werden. Alle sichtbaren Kontaktinformationen, Bilder oder Logos werden entsprechend den von den Benutzern übermittelten Informationen und / oder mit den charakteristischen Zeichen, die die Marke auf dem Markt und in ihrer Kommunikation präsentiert, dargestellt.


Reklamation - Primacall

Primacall

Internet- & Mediendienste

Bekannt aus:

  • Cannstatter-Zeitung
  • Starting-up
  • Untertürkheimer-Zeitung
  • Firmen Presse
  • Esslinger-Zeitung
  • Kornwestheimer-Zeitung
  • Gründervater